tvp sponsoren header 2017

Wichtiger Sieg für Plochingen

Nach dem 28:24 gegen Pforzheim/Eutingen bleibt Plochingen im Aufstiegsrennen

Die Handballer des TV Plochingen festigen mit einem 28:24-Erfolg bei der SG Pforzheim-Eutingen den Relegationsplatz.

In einem Spitzenspiel entscheiden oft Kleinigkeiten“, resümierte Trainer Daniel Brack vom TV Plochingen äußerst zufrieden nach dem 28:24 (13:14)-Sieg bei der SG Pforzheim/Eutingen. Die Plochinger Handballer bleiben damit in der Baden Württemberg-Oberliga auf dem zweiten Tabellenplatz, der zur Aufstiegsrelegation in die 3. Liga berechtigt.

„Aber daran denke ich noch nicht. Wir haben noch drei schwere Spiele vor der Brust, danach sehen wir weiter“, meinte Brack. Immerhin: Mit dem Sieg haben die Plochinger auch den direkten Vergleich mit Pforzheim/Eutingen für sich entschieden. „Das kann noch ein kleiner, aber feiner Aspekt werden“, sagte Brack, der die Plochinger bekanntlich zum Saisonende in Richtung VfL Pfullingen verlässt: „Aber falls wir den Relegationsplatz schaffen sollten, gehe ich sehr gerne noch mit Plochingen in die Verlängerung.“

Nach dem „Aha-Erlebnis“ gegen den TV Weinsberg, bei dem die Plochinger zu Hause eine derbe 31:41-Schlappe kassiert hatten, hatten sich Brack und Co. gegen die fünftplatzierten Pforzheimer vor allen Dingen eine Steigerung in der Defensive vorgenommen. „Das hat gut geklappt, nur 24 Gegentore sprechen ja für sich“, lobte Brack, der auch Torhüter Marius Nagel heraushob: „Er hatte einige sehr gute Aktionen.“ Dennoch war die Partie bis zum Abpfiff eine ziemlich enge Geschichte – bereits in der ersten Hälfte konnte sich kein Team auf mehr als zwei Tore absetzen. Mit einem 13:14-Rückstand aus Plochinger Sicht ging es in die Pause.

Der TVP erwischte in Abschnitt zwei den besseren Start und legte einen 4:1-Lauf bis zum 17:15 (37.) hin. „Da hat vor allem in der Abwehr alles gepasst und wir hatten die Gegenspieler individuell gut im Griff“, sagte Brack. Aber Pforzheim ließ sich nicht abschütteln und glich in Überzahl beim 20:20 (46.) aus und übernahm beim 23:22 (51.) sogar wieder die Führung. „Aber dann haben wir es geschafft, im richtigen Moment die Big Points zu setzen“, lobte der Coach. Der TVP setzte sich erneut auf zwei Treffer ab (26:24/56.) und eine Vorentscheidung war gefallen.(kd)red

 TV Plochingen: Nagel, Dunz; Fischer (8/2), Bischof (6), Weiß (3), Brandner (3), Fuß (3), Zeiler (2), Mühlhäuser (2), Eisele (1), Maier, Werbitzky, Petershans, Baur.

 

  • Sponsorenleiste_rechts_2.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_9.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_6.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_3.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_10.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_11a.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_1.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_8b.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_4.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_7a.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_5.jpg
Go to top