tvp sponsoren header 2017

TV Plochingen 2 - RW Neckar 30:21

Am Samstagnachmittag traf die mC2 in ihrem vierten Saisonspiel auf Rot-Weiß Neckar. Gegen die bisher noch ungeschlagenen Zizishausener erwischten die Plochinger Jungs einen furiosen Start: Vor allem den glänzend aufgelegten Max Uhl auf Linksaußen bekamen die Gäste bei seinem 4:0-Lauf nicht in den Griff und nach nicht einmal fünf Minuten nahm der Trainer von Rot-Weiß eine Auszeit, um seine Mannschaft umzustellen. In der Folge spielten die Gäste im Angriff zielstrebiger und konzentrierter, während es sich die Plochinger etwas zu einfach machten und mit der deutlich härteren Gangart der gegnerischen Abwehr zunehmend Probleme bekamen. Der Vorsprung schmolz dahin und in der 16. Minute gingen die Gäste sogar kurz in Führung (7:8). Im Unterschied zu früheren Spielen blieben die Plochinger Jungs aber ruhig und bis zur Pause kämpften sie sich wieder ins Spiel zurück (13:10).

Nach der Pause erwischte der TVP wieder den besseren Start und lag zwischenzeitlich mit 7 Toren vorn (19:12, 32.). Rot-Weiß kam zwar noch einmal heran, doch die Blau-Weißen hielten dagegen. Zudem wurden jetzt einige härtere Fouls der Gäste mit Zeitstrafen belegt. Dass der TVP in dieser Phase allerdings selbst aus einer doppelten Überzahl kein Kapital schlagen konnte, war vielleicht der einzige wirkliche Kritikpunkt an diesem Nachmittag. Dennoch war spätestens nach einer unglaublichen 3-fach-Parade von Torwart Michail Granidis der Widerstand von Rot-Weiß endgültig gebrochen, und das Team um Trainer Manuel Haas konnte das Spiel ungefährdet mit 30:21 nach Hause bringen.

Die zahlreichen Fans auf der Tribüne belohnten die erneut starke spielerische und mannschaftliche Leistung ihrer Plochinger Jungs mit lautem Applaus. In der Tabelle konnte der TVP mit seinem dritten Sieg im vierten Spiel an den Gästen auf den dritten Rang vorbeiziehen. Bereits am kommenden Samstag ist dann mit Tabellenführer Urach-Grabenstetten die nächste Topmannschaft der Bezirksklasse zu Gast. Tritt der TVP dann genauso geschlossen und entschlossen wie heute auf, dann wird es auch dieser Gegner in der Schafhausäckerhalle sehr schwer haben.

Es spielten: M. Granidis, Philipp (3), Lino, Jochen (3), Moritz (2), Elias (4), Victor, Marco (1), Marek (1), Max (11), Luis (5)

  • Sponsorenleiste_rechts_8b.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_9.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_5.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_7a.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_4.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_11a.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_10.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_3.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_1.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_2.jpg
  • Sponsorenleiste_rechts_6.jpg
Go to top